Freitag, 23. März 2012

Fünf Fragen

Ich möchte wieder einmal darauf hinweisen, dass Kettenbriefe in der Schweiz verboten sind und mir nie mehr als 3000 Fränkli einbringen. Dass ich noch ein letztes Mal auf ein solches als "Filmstöckchen" getarntes Ding eingehe, liegt nur an der recht neuen Verlinkung zwischen bullion, der mir das schändliche Ding zugeschoben hat, und mir. Weitere Versuche, mir mit Kettenbriefen mehr Klicks zu versprechen, landen im virtuellen Papierkorb. Das heisst: Wenn sie mir nicht Reichtum, ein langes Leben und viiiel Sex garantieren. So!

Dies das komplizierte Regelwerk, auf das ein Mensch, der sich heute endlich mal wieder einem lockeren Film widmen könnte, nur ungern eingeht:

  1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
  2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
  3. Tagge anschließend 5 weitere Leute.
  4. Gib den Personen Bescheid, die getaggt wurden.
  5. Stelle anschließend 5 Fragen an die, die getaggt wurden.
Hier meine hyperintellektuellen Antworten auf die Filmfragen von bullion (inklusive offensichtlicher Werbung für ein Forum):

1.  Was war in eurer Kindheit euer Lieblingsfilm, von dem ihr jede TV-Ausstrahlung mitgenommen habt?
Das mag jetzt naiv klingen; aber es war tatsächlich Capra's "It's a Wonderful Life" (1947). Die erste Ausstrahlung gabs im Schweizer Fernsehen in der Originalversion mit deutschen Untertiteln. Ich las fleissig mit und stellte mir vor, wie anders, öde und nutzlos die Welt ohne den siebenjährigen Whoknows wäre. Vermutlich zog sich Ronald Reagan einst den Film mit ähnlichen Gedanken rein.

2. Was war eure erste DVD und wieviel Euro bzw. DM musstet ihr dafür über den Tresen wandern lassen?
Ich blieb lange - zu lange! - der VHS-Kassette treu und war überzeugt, diese komischen, überteuerten Scheiben hätten keine Zukunft. Dies rächte sich: Ich musste meine VHS-Kassetten Leuten schenken, die noch heute glauben... - Aber zur Frage: Meine erste DVD war tatsächlich "Far From Heaven" (2002) und kostete mich satte 30 Fränkli.


3. Ihr könnt abends nicht einschlafen. Welcher Film lässt euch aufgrund seiner famos zelebrierten Langeweile garantiert in den Schlaf hinübergleiten?
Würde ich unter Schlafmangel leiden, gäbs vermutlich Wim Wenders. Zum Beispiel "In weiter Ferne, so nah!" (1993). Diverse Oscar-Gewinner wären eine Option: aber wir wollen mal im deutschsprachigen Bereich verharren.


4. Analog zu Frage 3: Welcher Film hat euch schon einmal so richtig fies den Schlaf geraubt?
Wer das verstehen will, muss tief mit mir in meine Kindheit zurückgleiten: "The Body Snatcher (1946). Man stelle sich vor: Auf der einen Seite Frankenstein, auf der anderen Dracula - und in der Mitte eine Leiche, die sich plötzlich zu bewegen scheint. Das überforderte das wehlose Kind, und zwar nächtelang.


5. Das war ja wohl gar nichts, liebe(r) Regisseur(in)! Welchen Film hättet ihr viel besser drehen können und wie genau hättet ihr das angestellt?
Ähem - ja. Eigentlich ein ganzes Genre, nämlich sämtliche RomComs dieses Jahrtausends, mit denen uns Hollywood gelangweilt hat. Nehmen wir stellvertretend für andere misslungene Dinger "Wedding Crashers" (2005)! Owen Wilson ist ein Typ, der's drauf hat,  wenn man ihm - gelegentlich happige - Gags, die hier fehlen, gibt. Das Drehbuch ist zu geschwätzig, Wilson's Partner eine Null. Kurzum: Ich hätte mich zweifellos höchst erfolgreich an "There's Something About Mary" orientiert.

Und nun soll ich, dem Kettenbrief-System folgend, fünf Leute finden, die meine fünf dämlichen, der Brust entrissenen Fragen beantworten. Nehmen wir mal boshaft leon der profi, mono.micha, der mich dafür vermutlich umbringen wird, Timo. K., Splatter-Fanatic, der sein Blog bei filmforen.de betreibt, und Short Cuts (ebenfalls bei "filmforen")!

1. Der amerikanische Produzent, für den du neuerdings arbeitest, ist ein hoffnungsloser Sissi-Fan, und er möchte das Leben der Kaiserin unbedingt hollywoodgerecht verfilmen. Nun weiss er, dass die Amis von dem guten Kind keine Ahnung haben und der Titel "Sissi" keine Sau in die Kinos lockt. Er braucht aber einen Blockbuster, und er bittet dich, einen Titel zu finden, der Erfolg garantiert, ob er nun etwas mit Sissi zu tun hat oder nicht. - Wie heisst dein Sissi-Film made in USA?

2. Viel unnützes Zeugs wurde gedreht. Auch du bist überzeugt, dass es aber einen Film gibt, der unbedingt noch gedreht werden müsste. Wie heisst er, und wer wäre der ideale Regisseur?

3. In einer Kneipe setzt sich ein dämlich grinsender Typ neben dich. Da er einsam aussieht, fühlst du dich verpflichtet, ein wenig mit ihm zu reden - und erzählst ihm, dass du Filmblogger bist. "Und wie finden Sie denn mein filmisches Werk?", fragt dich der dämlich grinsende Typ interessiert. Wie lautet deine Antwort auf die Frage von Hansi Hinterseer?

4. Du bist Mitglied von filmforen.de, wo sich der Thread "Wir haben abgebrochen" grosser Beliebtheit erfreut. Welchen Film, den du tatsächlich abgebrochen hast, würdest du dort nie erwähnen? Und warum nicht?

5. Da du Film-Blogger bist, hat man dich verdientermassen zum Tod durch den Strang verurteilt. Den letzten Abend verbringst du trübselig in deiner Zelle, als der Gefängniswärter hereinkommt und zu dir sagt: "Ihre letzte Mahlzeit dürfen Sie sich wie üblich selber aussuchen. Und nennen Sie uns den Film, den Sie sich dazu ansehen möchten!" - Also: Welchen Film wünschst du dir zu deiner Henkersmahlzeit?

 Viel "Vergnügen"! Und bekay, der Admin von filmforen.de, dürfte sich ruhig mal für die Werbung bedanken, die ich mir ständig aus den Fingern sauge.


Kommentare:

  1. Sehr schön, dass sich auch deine Fragen dem Thema Film widmen. Da hätten sich andere mal ein Beispiel daran nehmen können... ;)

    Ansonsten habe ich die von dir erwähnten Filme bisher noch nicht gesehen. Nicht einmal "It's a Wonderful Life", was ich auf jeden Fall nachzuholen gedenke.

    Bin schon gespannt auf die Antworten zu deinen durchaus kreativen Fragen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht einmal "Verrückt nach Mary?" - Langsam komme ich mir vor wie ein Neanderthaler. ;) - Das war übrigens wirklich ein Privileg. Üblicherweise hege ich einen Hass auf "Filmstöckchen" und finde viiiele Ausreden. :)

      Löschen
  2. Inoffizielle Wortmeldung:

    3. Ihr könnt abends nicht einschlafen. Welcher Film lässt euch aufgrund seiner famos zelebrierten Langeweile garantiert in den Schlaf hinübergleiten?

    Also: Welchen Film wünschst du dir zu deiner Henkersmahlzeit?


    Antwort auf beide Fragen: THE CURE FOR INSOMNIA (1987). Man beachte die Laufzeit des Films.

    Wie heisst dein Sissi-Film made in USA?

    JERRY BRUCKHEIMER'S THE KILLER AND THE EMPRESS (man erinnere sich daran, dass Sissi erdolcht wurde)

    Auch du bist überzeugt, dass es aber einen Film gibt, der unbedingt noch gedreht werden müsste. Wie heisst er, und wer wäre der ideale Regisseur?

    RED HARVEST von Howard Hawks, den man dafür irgendwie reanimieren müsste.

    "Und wie finden Sie denn mein filmisches Werk?", fragt dich der dämlich grinsende Typ interessiert. Wie lautet deine Antwort auf die Frage von Hansi Hinterseer?

    Ist Hansi Hinterseer nicht selbst eine Frage an die Menschheit? Da wo die Bekloppten sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier zeigt sich mal wieder das Verhältnis zwischen meinem Co-Admin und mir: Hätte ich das Stöckchen auf ihn abgewälzt, wäre es zum Mord an einem Schweizer mit Tatverdächtigem aus München gekommen. Jetzt, da ich die ganze Arbeit auf mich genommen und mir anschliessend nur "Smokin' Aces" (ohne Jesus!) gegönnt habe, rückt er mit seinen Antworten raus. :D - Ich will jetzt eventuelle Anbeisser nicht beeinflussen; aber beim Sissi-Titel dachte ich auch an den Tod des armen Mädchens ("Die Hard V"). Und im Film zu meiner Henkersmahlzeit hätte Susan Hayward die Hauptrolle gespielt. ;) Wir beide scheinen lebensfreudige Menschen zu sein. :)

      Löschen
    2. Und im Film zu meiner Henkersmahlzeit hätte Susan Hayward die Hauptrolle gespielt. ;)

      Du meinst jetzt aber nicht LASST MICH LEBEN!, oder? Für einen Henkersmahlzeitfilm wäre das eine eigenwillige Wahl ...

      Löschen
    3. Doch! Ich setze auf eine Änderung des Endes - ob mir das nun einen Oscar bringt oder nicht. :D

      Löschen
  3. "Ist das Leben nicht schön", zählt zu meinen Lieblingsfilmen. James Stewart war ohnehin ein großartiger Schauspieler. The Body Snatcher kenne ich leider nicht. Meine "schönsten" Kindheitserlebnisse waren Terminator und Carrie. Letzteren könnte ich wieder einmal nachholen, da ich ihn seit diesem Zeitpunkt nicht mehr gesehen habe.

    Das Stöckchen wurde erhalten und bereits ausgefüllt. Perfektes Timing, da ich heute nicht arbeiten muss und Zeit hatte. Irgendwann bekommst du auch ein Stöckchen von mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von dir, dass du so schnell auf mein Stöckchen reagiert hast. Und danke für die überraschende Werbung in Bild und Text! - Aber was die "Stöckchen" anbelangt, da habe ich es mit Doris Day: "Send me no Stöckchen". :D Solche Dinger werden von mir immer ungern entgegengenommen, und mein werter Co-Admin zeigt ja grundsätzlich erst im Nachhinein, dass er es besser gekonnt hätte.;)

      Löschen
  4. 1. C C - LIFE, FATE AND DEATH IN MAXXIMUM 3D

    2. The Life of H.P. Lovecraft von David Cronenberg

    3. Eine faszinierende Mischung aus Kotzgefühl und Magenkrampf.
    Waren sie nicht der blonde Knabe in "Jodel mir noch einen" ?

    4. Erst neulich das zweite Mal abgebrochen : "The Life Aquatic with Steve Zissou" von Wes Anderson.
    Warum ich das nicht erwähnen würde ? Weil mir das bißchen, was ich bisher gesehen hab, bislang immer gefallen hat und ich definitiv auch noch einen dritten Versuch starten werde.
    Irgendwie hat mich der Film aber so derartig müde gemacht, dass ich ihn abbrechen mußte.

    5. Da lege ich dann doch die erste gekaufte DVD ein und denk mir : "I´ve seen things, you people wouldn´t believe."
    BLADE RUNNER

    AntwortenLöschen
  5. Lieb von dir, Short Cut! :cheers: - Jetzt wäre es natürlich ideal (ist aber kein Must!), wenn du die Antworten in einem Extra-Eintrag deines Blogs auch schreiben und fünf andere Leute mit eigenen Fragen taggen würdest (zum Teil vielleicht ff-Blogger, zum Teil solche, die dich noch nicht kennen). Den restlichen Krimskrams (= Regeln) könntest du einfach via Copy/Paste übernehmen, damit der Aufwand nicht zu gross wird. - Wie gesagt: Keine Verpflichtung (es gibt sicher Leute, die wie ich meistens, solche Filmstöckchen ignorieren). In eurem Fall könntet ihr aber zur grösseren Verbreitung eurer Blogs auch ausserhalb von ff beitragen. :)

    AntwortenLöschen